Die Beobachterin

Um sich selbstständig mit Pflanzen und ihrer Verwendung zu beschäftigen ist es essentiell die Pflanzen richtig zu erkennen und zu benennen.

Was blüht denn da?
Kann ich das essen?

Was ich dir zeigen kann

Der Kurs ist am besten für Anfänger und interessierte Laien geeignet und deckt einige Artikel des Blogs ab. Schau dich in der Kategorie Pflanzen um, dann weißt du ungefähr was ich dir zeigen kann. Wenn du schon mal einen Einführungskurs auf der Uni gemacht hast kann es sein, dass du dich langweilst. Es kann aber auch sein, dass dir wie Schuppen von den Augen fällt, was du ein Semester lang versucht hast zu verstehen.

Ich beginne die Kurse gerne mit einer kurzen Diskussionsrunde zur Frage, warum wir überhaupt den Namen einer Pflanze wissen wollen und stelle verschiedene Möglichkeiten vor, wie du ohne Bestimmungsbücher den Pflanzennamen herausfinden kannst.

Arbeitsblatt
Blickübungen und Diskussionsfragen für einen praktischen Zugang zur Botanik.

Außerdem gibt’s Blickübungen und ich zeige ein paar Tricks wie du die sechs häufigsten Pflanzenfamilien ganz einfach erkennen kannst. Ich erkläre wie Pflanzenfamilien und -namen aufgebaut sind, wie Bestimmungsbücher funktionieren und wir werden gemeinsam ein paar Pflanzen mit einem Bestimmungsbuch, der Exkursionsflora für Österreich, bestimmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Exkursionsflora

Zum Abschluss gibt’s meistens noch eine kleine Diskussion wie mensch die Fähigkeit selbstständig verbessern kann und wie das neue Wissen in den Alltag eingebunden werden kann.

Besonders Motivierte begleite ich auch gerne bei ihren Bestimmungsgängen und eine weitere Möglichkeit sind Wildkräuterspaziergänge im Anschluss an den Kurs.

Wie lange dauert’s?

Ohne begleitete Bestimmungsgänge dauert der Kurs etwa 2:30 Stunden und sollte aus praktischen Gründen zwischen Mai und Ende Juli stattfinden. August geht auch noch, aber dann wird es schon schwieriger einen gewissen Überblick zu vermitteln, weil nicht mehr so viele Pflanzen blühen.

Wie viele?

Aus praktischen Gründen sollte die Gruppe etwa 5-15 Personen umfassen. Wenn es weniger Menschen sind ist es mir zu viel Aufwand, wenn es mehr Menschen sind wird es anstrengender für alle (wenn deine zwei besten Freunde auch noch mitmachen wollen und wir sind dann 17 ist das auch ok; ein oder zwei Leute kommen meistens eh nicht weil irgendwas dazwischen kommt).

Ganz schön viel Andrang beim letzten Workshop.

Wie

Um diese Fähigkeit so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen biete ich Botanik-Kurse auf Spendenbasis an.

Wichtig ist mir jedoch, dass meine Fahrtkosten gedeckt werden, sollte es welche geben. In Wien gibt es für mich keine Fahrtkosten. Wenn es weiter wird müssen wir uns was überlegen. Ich autostoppe gerne und gut, aber manchmal funktioniert das nicht.

Wenn du also ausreichend Menschen beisammen hast, gib mir Bescheid und wir machen was aus!

Nochmal Zusammengefasst

  • Für Anfänger und fortgeschrittene Laien
  • Kursauer 2:30
  • Zwischen Mai und Juli
  • 5-10 Personen
  • Spendenbasis
  • gedeckte Fahrtkosten

 

 

 

Verstehen was du draußen siehst.